Hundevermittlung

Eine Hündin wartet derzeit in unserer Tierauffangstation sehnsüchtig auf ein neues Zuhause.

  

Selbstverständlich beantworten wir Ihnen gern Fragen zu ihr und freuen uns auf Ihren Besuch bei Tiere in Not e.V. 

 

Wir vermitteln unsere Tiere ausschließlich in einem Radius von 60 km, um auch nach der Vermittlung noch für Tierhalter und Tier zur Verfügung stehen zu können!

 

Bei Interesse an einem unserer Schützlinge können Sie gerne unser Kontaktformular verwenden oder unter 04298-2113, sowie unter 04791-9315472 anrufen. 

Bitte vereinbaren Sie vorher unbedingt einen Termin mit uns, wenn Sie ein Tier kennenlernen möchten.So können wir versichern, dass genügend Zeit für all ihre Fragen, neben der täglichen Arbeit, vorhanden ist.

 

Die hübsche Labrador-Mischlingshündin Emma lebt seit Mitte April 2018 in der Tierauffangstation und sucht nun ein schönes Zuhause auf Lebenszeit bei Hundefreunden.

Mit ihren 13 Jahren gehört sie schon eher zum älteren Eisen, ist jedoch lt. Tierarzt noch kern gesund.

 

Emma sucht liebe  Menschen, die sie in ihr Leben integrieren und ihr genügend Zeit geben, um Vertrauen zu fassen, da sie anfangs noch etwas schüchtern auf Fremde reagiert.

Sie liebt ruhige Spaziergänge und zeigt sich gegenüber Menschen (auch Kindern)  und anderen Tieren wie Hunden, Katzen und Kleintieren sehr freundlich und entspannt. Alleine bleiben kann sie ebenfalls für ein paar Stunden.

 

Aufgrund  ihres Alters muss Emma häufiger wasserlassen als ein junger Hund. Sie sagt dann stets Bescheid. Es müßte aber möglich sein, dass sie dann auch gleich raus kann. Insofern wäre es gut, wenn in ihrem neuen Zuhause ein Garten vorhanden wäre.

 

Die rüstige Hündin wäre, aufgrund ihrer lieben und ausgeglichenen Art für ältere Menschen und ebenfalls  für Hunde-Anfänger bestens geeignet.

 

Emma sucht auf diesem Weg ebenfalls eine Pflegestelle in der sie bis zur Vermittlung liebevoll gepflegt wird. Für sämtliche Kosten kommen wir selbstverständlich in dieser Zeit auf.

 

 

 

Ber der Vermittlung von Emms ist das niedersächsische Hundegesetz (NHundG) zu beachten:

 

Gemäß § 3 NHundG ist nach dem 1. Juli 2013 ein Sachkundenachweis für Erst- Hundehalterinnen und -halter erforderlich. Die theoretische Sachkundeprüfung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen. Vorbereitende Kurse sind nicht verpflichtend und können auf freiwilliger Basis absolviert werden. Es steht jeder Hundehalterin und jedem Hundehalter frei, sich ohne Vorbereitungskurs zur jeweiligen Sachkundeprüfung anzumelden. Jede/r Hundehalterin/-halter muss die Sachkundeprüfung nur einmalig erfolgreich ablegen.

 

Außnahmen:

Die erforderliche Sachkunde besitzt auch, wer nachweislich innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ununterbrochen und ohne Beanstandung einen Hund gehalten hat.
Für Hundehalter in Bremen gilt diese Regelung nicht. Dort ist die Prüfung nur für bereits auffällig gewordene Hundehalter, aufgrund von Verstößen, notwendig.

 

 

Tiere in Not e.V. 

Garlstedter Kirchweg 38

27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon:

04791 - 9315472 (Büro)

oder

04298 - 2113 (Leitung, Fr.Khalil)

Fax:         

04791 - 9654284

E-Mail:

info@verein-tiere-in-not-ohz.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Sonntag

17:00 bis 19:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright: © Tiere in Not e.V. 2018 - Impressum