Unsere Kitten

Unsere Handaufzuchten Robby, Ronni, Rosi und Runa wurden wahrscheinlich am 20.09.2020 geboren.

Zu uns kamen die kleinen Winzlinge, an denen sogar noch die Nabelschnur hing, am 23.09.2020.

 

Über die Hintergründe der Fundtiere ist uns leider nichts Weiteres bekannt. Eine Dame brachte uns die kleinen von einer Freundin aus Bremen.

 

Die Aufzucht der Kleinen war mit viel Zeit verbunden – Alle paar Stunden (auch nachts!) mussten sie ihr Fläschchen bekommen. Anfangs war unklar, ob sie es überhaupt schaffen. Ein Glück hatten alle 4 stets großen Appetit und nahmen stetig zu.

Nun, 4 Monate später müssen wir sie gehen lassen. Sie sind jetzt kräftig genug das „Nest“ zu verlassen und bereit für die große weite Welt.

Dies tun wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die Bindung zu gerade Handaufzuchten scheint irgendwo noch stärker zu sein…

 

Nachfolgend die Beschreibung zu unseren Schützlingen:

 

Robby der schneeweiße Kater, der „Professor“ von den Vieren, ist eher ruhig, bedacht, neugierig und liegt gerne auf der Heizung zum chillen.

Er tobt aber auch gerne mit seinen Geschwistern. Er könnte alleine, oder mit Runa zusammen vermittelt werden.

 

Ronni der coole rote Kater scheint sich seiner Schönheit bewusst zu sein.

Er ist neugierig und hält seinen Mittagschlaf am liebsten auf dem Bauch des Menschen. Auch er tobt für sein Leben gerne mit seinen Geschwistern. Er könnte alleine oder mit Rosi vermittelt werden.

 

Rosi das getigerte Katzenmädchen mit karamellfarbenen Flecken ist eher zierliches und sehr neugierig. Sie ist agil, apportiert gerne Dinge wie Papierbällchen und klaut wie ein Rabe Brillen, Kugelschreiber und andere Sachen die interessant für sie sind. Auch sie tobt gerne mit ihren Geschwistern. Sie könnte mit Runa oder Ronni zusammen vermittelt werden.

 

Runa ist das schildpattfarbene zierliche Katzenmädchen. Sie ist sehr neugierig aber immer auf der Hut. Falls es mal brenzlig wird verduftet sie schnell. Runa möchte auch noch immer mal wieder eine Mahlzeit Milch aus der Flasche. Sie könnte mit Robby, oder Runa vermittelt werden.

Kim ist ein noch sehr scheues Kitten, sie wurde etwa im Mai 2020 geboren. 
Am Anfang fauchte Kim viel, nimmt jetzt aber schon gerne Leckereien an.
Kim kommt gut mit ihren Zimmergefährten zurecht und ist sehr verträglich mit anderen Katzen.
 

Der ein oder anderen kennt unsere 8er-Gang bereits aus dem Internet. Jetzt sind sie bereit ein neues Zuhause zu finden. Gerne auch mit einem aus der Gruppe. Dies ist aber kein Muss.
 
Am 28.09.2020 wurden die 8 dicht aneinander gequetscht in einer Transportbox, nach Feierabend, bei uns vor dem Tor abgestellt. Ein Glück wurden sie noch rechtzeitig entdeckt.
 
Alle waren in einem guten gesundheitlichen Zustand und haben schnell Vertrauen zu uns gefasst. Sie sind ihrem Alte entsprechend sehr verspielt, machen gern Unsinn und lieben es Streicheleinheiten zu bekommen.
 

Elvis, Olaf, Elmo und Grobi wurden etwa im Juni geboren.
 
Für die Vermittlung wünschen wir uns Personen, die genügend Zeit aufwenden können und bestenfalls Freigang, von den örtlichen Gegebenheiten abhängig, möglich ist.
Katzen können schon vorhanden sein, da alle bestens sozialisiert sind.

 

Vorallem Elvis und Olaf wären toll als Anfängerkatzen geeignet.
 
(Nach uns nach verlassen uns jetzt die Kleinen, daher befinden sich keine 8 mehr hier auf der Seite)

Unsere 4 schwarzen Buben Volker, Gustav, Roger und Rollo erblickten am 08.08.2020 das Licht der Welt bei uns im Tierheim.

 

Bei Aufnahme ihrer Mutter, Anni, als Fundkatze, vermutete der ein oder andere Mitarbeiter nach einigen Tagen eine Trächtigkeit der Kätzin.

Recht schnell bestätigte sich dieser Verdacht und so kamen die süßen Burschen zu uns.

 

Alle 4 sind sehr verspielt und genießen die Zuwendung des Menschen.

 

Ihre Mutter hat das Glück bald zurück zu ihren Findern gehen zu dürfen.

 

Auch hoffen ihre 4 Jungs rechgt bald in ein schönes Zuhause ziehen zu dürfen.

 

Gerne mit (gesichertem) Freigang. Auch Artgenossen dürfen im neuen Zuhause schon vorhanden sein. Ganz toll wäre auch die Übernahme von gleich 2 Geschwisterchen.

Dies ist aber alles kein Muss.

Stevie fand des Weg ins Tierheim vor ein paar Wochen selbst.

Der kleine Kater wurde im Mai 2020 geboren und stand eines Tages mutterseelenallein auf unserem Gelände.

Es war nicht ganz einfach ihn einzufangen, es klappte schlussendlich aber doch. Dies scheint er uns übel zu nehmen, da er noch kein wirkliches Vertrauen zu uns fassen wollte. Anfassen lässt er sich NOCH nicht.

Stevie wartet auf ein tolles Zuhause bei geduldigen Mensch, denen er Vertrauen kann und für immer dort bleiben darf. 

Fina (rechts)  und Fine (links) kamen als Fundkatzen mit ihrer Mutter Fee im Juni zu uns.

Die kleinen wurde ca. im Mai geboren und konnten bisher noch nicht 100% Vertrauen zu uns fassen.

Mit viel Geduld und Liebe sollte dies im neuen Heim aber bald kein Problem mehr darstellen. Gerne würden sie zusammen mit ihrer Mutter, oder einem Geschwisterchen das Tierheim verlassen und sich über Freilauf be ihren neuen Dosenöffnern freuen

Tiere in Not e.V. 

Garlstedter Kirchweg 38

27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon:

04791 - 9315472 (Büro)

oder

04298 - 2113 (Leitung, Fr.Khalil)

Fax:         

04791 - 9654284

E-Mail:

info@verein-tiere-in-not-ohz.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag, Sonntag

17:00 bis 19:00 Uhr

(Dienstag & Freitag geschlossen)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright: © Tiere in Not e.V. 2021 - Impressum