Gebührenübersicht

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Tierauffangstation Tiere in Not e.V. - ebenso wie alle anderen deutschen Tierschutzeinrichtungen - Gebühren bei der Vermittlung und Aufnahme von Tieren erhebt.

 

Diese Gebühr deckt einen Teil unserer Pflegekosten, dient aber auch zum Schutz der Tiere.

Viele Menschen schaffen sich ein Haustier an, ohne sich vorher ausreichend Gedanken darüber zu machen, welche Verantwortung damit verbunden ist.

 

Wir nehmen diese Verantwortung unseren Schützlingen gegenüber sehr ernst: Wir suchen einen passenden Menschen für das Tier und nicht umgekehrt!

 

Die erhobene Schutzgebühr ist somit nicht nur eine Aufwandspauschale, sondern auch eine Hürde für leichtfertige Entscheidungen.

 

Die entrichtete Gebühr hilft uns, eine gute Betreuung und Versorgung der Tiere in der Tierauffangstation zu gewährleisten. Unsere Tiere werden mindestens einer tierärztlichen Untersuchung unterzogen, entwurmt, entfloht, kastriert, geimpft, gefüttert und liebevoll betreut. Manche Tiere kommen schwer krank oder verletzt zu uns, so dass sie über einen längeren Zeitraum intensiv versorgt werden müssen, bevor wir sie vermitteln können.

 

Wir vermitteln unsere Tiere ausschließlich in einem Radius von 60 km, um auch nach der Vermittlung noch für Tierhalter und Tier zur Verfügung stehen zu können.

Tiere in Not e.V. ist die vertragliche Verpflichtung gegenüber der Stadt Osterholz-Scharmbeck eingegangen, die von dort stammenden Fundtiere aufzunehmen. Aus diesem Grunde ist die Aufnahmekapazität für Abgabetiere begrenzt.

 

Unsere Gebühren

 

Ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung des Tierheimbetriebes ist die Erhebung von Gebühren.

 

1.) Vermittlungsgebühren (Schutzgebühren)

Wer ein Tier aus dem Tierheim zu sich nehmen möchte, muss nach der Auswahl des neuen Familienmitglieds eine Vermittlungs- bzw. Schutzgebühr entrichten.


Leider gibt es noch sehr viele Mitmenschen, die der Ansicht sind, Tiere aus einem Tierheim seien nur “zweite Wahl” und man müsse doch froh sein, die Tiere “loszuwerden”.

Um unseren Heimbewohnern jedoch eine gewisse Form von Sicherheit mit auf den Weg zu geben, wird die Vermittlungs- bzw. Schutzgebühr erhoben.
 

Unsere Schutzgebühren im Überblick:

 

  • Katzen 120 Euro
  • Kitten 120 Euro (+ Zzgl. einem Kastrationsgutschein für die Kastration nach der Vermittlung)
  • Nager 50 Euro
  • Schutzgebühr Hunde richtet sich nach Größe des Tieres ab 150 Euro
  • weitere Heimtiere auf Anfrage

Tiere in Not e.V. 

Garlstedter Kirchweg 38

27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon:

04791 - 9315472 (Büro)

oder

04298 - 2113 (Leitung, Fr.Khalil)

Fax:         

04791 - 9654284

E-Mail:

info@verein-tiere-in-not-ohz.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Sonntag

17:00 bis 19:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright: © Tiere in Not e.V. 2018 - Impressum