Vereinsaktivitäten

Neues Aussengehe für Lawrence

 

Am ersten Wochenende im November bekam unser Lawrence von einem netten Mitglied des Vereins neue Klettermöglichkeiten für sein Außengehege.
Nun kann sich der etwas eigenwillige Kater nach Herzenslust austoben und die neue Aussicht genießen.
Wir hoffen, dass sich hierdurch sein Bewegungsdrang verrringert und sein Wesen etwas ausgeglichener wird.

13.08.2017

Willkommensgrillen

 

Am Sonntag, den 13.08.2017, begrüßte der Verein Tiere in Not e.V., OHZ die neuen Bewohner der Einliegerwohnung, William und Ursula, in der Tierauffangstation mit einem schönen Grillfest.

Das Buffet war reichlich gedeckt und die verschiedenen Speisen kamen bei allen Gästen sehr gut an.

Es wurde sich unter anderem über das Geschehen in der Tierauffangstation ausgestauscht und manche Ideen besprochen, die zukünftig umgestzt werden sollen, um den Tieren einen noch angenehmeren Aufenthalt zu ermöglichen.

 

Ursulas Freundlichkeit und kreative Mitarbeit ist jetzt schon fester Bestandteil im Team und auch William wurde für seine Gartenarbeit gelobt. Das Gelände sieht nun sehr schön gepflegt aus, dank ihm. Dies erfreut nicht nur das gesamte Team von Tiere in Not e.V., sondern auch unsere gern gesehenen Besucher.

 

Herzlich willkommen!

 

23.03.2017

80. Geburtstagsfeier von Peter Ziebell

 

 

Am Donnerstag, den 23. März 2017 versammelten sich einige Mitglieder, Angestellte und Vorstandsvorsitzende des Vereins Tiere in Not in der Tierauffangstation, um den 80. Geburtstag von Peter Ziebell zu feiern.

Bei Kaffee und leckerer Torte wurde dieser Anlass gebührend gefeiert und Geschenke überreicht. Der Mitbegründer der Tierauffangstation, welcher schon Jahrzehnte im Tierschutz tätig ist, freute sich sehr über die Aufmerksamkeiten und bedankte sich herzlich.

                                           21.11.2015

                         Pflanzung von Bäumen und Büschen

 

 

Am Samstag, 21.11.15, wurden auf dem Gelände der Tierauffangstation Osterholz noch einmal Büsche und Bäume gepflanzt.

Bereits im März dieses Jahres wurden ca. 200 Pflanzen als Kompensationsmaßnahme in die Erde gebracht. Bei den Pflanzen handelte es sich um standortheimische Gehölze wie z.B. Haselnuss, Weide, Ahorn, Rotbuche, Holunder, Hainbuche und Schlehe.

Auch diesmal arbeitete die Pflanztruppe aus Mitarbeitern und Freunden des Tierheims unter der sachkundigen Anleitung von Klaus Laumann von der Unteren Naturschutzbehörde, der tatkräftig mit anpackte.

So konnten die Ausgleichsmaßnahmen zu einem guten Abschluss gebracht werden.

Auf den Bildern sind Ute Jung, Marion Meder, Lilly Heißenbüttel und Peter Ziebell zu sehen.

10. Oktober 2015

Richtfest mit Grillnachmittag

 

 

Am Samstag fand in der Tierauffangsstation das Richtfest für ein neues Gartenhäuschen statt.

Ein zünftiger Richtkranz war von ein paar fleißigen Mitarbeiterinnen gebastelt worden und schmückte die Tür des kleinen Hauses.

Fast 20 Mitarbeiter/innen und Freunde des Vereins waren gekommen, um das Holzhaus zu besichtigen, in dem fortan alle Spaten, Harken, Schaufeln und weitere Gartengeräte gelagert werden sollen.

Hinterher wurde bei Grillfleisch und mitgebrachten, leckeren Salaten auf die Erweiterung der Lagermöglichkeiten der Station angestoßen.

Es war ein gelungenes Fest bei dem sich viele interessante Gespräche über Tierschutz und Erlebnisse mit eigenen oder fremden Tieren ergaben und man sich besser kennenlernen konnte.

Selbst eine Mitarbeiterin, die Geburtstag hatte, ließ es sich nicht nehmen dabei zu sein.

Zum Schluss bekamen die Katzen der Tierauffangstation noch eine Extraration Leckerlis, damit auch sie eine Freude hatten.

Juli 2015

Sonnenschutzvorrichtungen wurden an Dachfenstern angebracht

 

 

Am Tag der offenen Tür hatte der Verein Tiere in Not durch Kuchenverkauf, Spiele und Spenden eine ganze Menge Geld eingenommen. Davon konnten jetzt auf dem großen Dachboden des Tierheims, wo zur Zeit 14 Katzen leben, Sonnenschutzvorrichtungen, von außen an den Dachfenstern angebracht werden. Dadurch soll die Hitze an heißen Tagen nicht mehr durch die Glasscheiben eindringen können, so dass die Tiere nicht mehr unter hohen Temperaturen leiden müssen.

Der Verein bedankt sich bei allen Spendern, die das möglich gemacht haben.

 

Auf den Fotos freuen sich Peter Ziebell, Marion Meder und Waltraud Schäfer über die neuen Vorrichtungen.

Tag der offenen Tür

11.04.2015

 

 

Am Samstag fand in der Tierauffangstation am Garlstedter Kirchweg 38 ein Tag der offenen Tür statt.

 

Bei zunächst schönstem Frühlingswetter erfreuten sich mehr als 100 Menschen an leckerem selbst gebackenem Kuchen und Waffeln, versuchten sich im Dosen werfen, drehten das Glücksrad und zogen Lose aus einer Tombola bei der fast jedes Los ein Treffer war. Auch konnten diverse hübsche Flohmarktartikel erworben werden

 

Die 47 Katzen, die zurzeit in der Tierauffangstation beherbergt sind, sollten natürlich auch nicht zu kurz kommen. So wurden den Besuchern, die in mehreren Gruppen durch das Haus geführt wurden, von zwei Jungtierschützerinnen vorbereitete Leckerlis für 50 Cent das Tütchen verkauft, die sie dann den Katzen geben konnten.

 

Bei den Führungen verliebten sich spontan einige Besucher in Katzen, denen sie vielleicht ein neues Zuhause geben werden, andere erwogen als ehrenamtliche Helfer wieder zu kommen.

 

Insgesamt werteten die Tierschützer des Vereins Tiere in Not ihren Tag der offenen Tür als vollen Erfolg.

Hamme Report Zeitungsartikel
Hier finden Sie als Download den Artikel des Hamme Report über den Tag der Offenen Tür.
Hamme Report Samtpfoten.pdf
PDF-Dokument [896.6 KB]

Tiere in Not e.V. 

Garlstedter Kirchweg 38

27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon:

04791 - 9315472 (Büro)

oder

04298 - 2113 (Leitung, Fr.Khalil)

Fax:         

04791 - 9654284

E-Mail:

info@verein-tiere-in-not-ohz.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Sonntag

17:00 bis 19:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright: © Tiere in Not e.V. 2017 - Impressum